1. Rund um das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem

DER ULTIMATIVE ANTRIEB FÜR AGILE UND LEICHTE E-BIKES:

  • Überragendes Leistungsgewicht auf kleinstem Raum.
  • Elegante Integration des kompakten Systems ermöglicht ästhetisch schöne E-Bikes
  • Einzigartiges natürliches Fahrgefühl und intuitive Bedienung des Systems durch ergonomische Bedienelemente.
  • Kraftvolle und natürliche Unterstützung, immer perfekt auf die Fahrsituation angepasst.
  • Hocheffizientes Antriebssystem

Fragen rund um das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem

  • Drehmoment
    60 Nm

    Nenndauerleistung
    250 W

    Maximale Leistung
    450W (Boost Funktion)

    Gewicht (Motor + Tretlagergetriebe)
    1,96 kg

    Gewicht Akku (entnehmbar)
    2,3 kg

    Gewicht Akku (fest verbaut)
    2,2 kg

    Akkukapazität
    432 Wh

    Spannung
    43,2 V

    Schnittstellen
    ANT+ / Bluetooth (BLE) / USB-C

    Konnektivität
    FAZUA App für Android und iOS

    Fahrmodi
    3

    Schiebehilfe
    ja

    Betriebstemperatur
    -5° bis +45° C (Umgebungstemperatur)

  • FAZUA gewährt 24 Monate Herstellergarantie auf dein FAZUA Antriebssystem. Der FAZUA ENERGY 430 Akku muss nach 500 Ladezyklen noch über 60 % seiner Kapazität verfügen (maximal jedoch 24 Monate). Die Garantie gilt für den Rider, wir berechnen den Garantiezeitraum ab dem Verkaufsdatum beim Händler (Rechnungsdatum).

  • Der FAZUA RIDE 60 misst mehrmals pro Sekunde deine Trittfrequenz und beidseitig das auf die Pedale eingebrachte Drehmoment. Auf Basis dieser beiden Werte und der eingestellten Leistungscharakteristik berechnet das System die resultierende Motorleistung.
    Die Geschwindigkeit und somit die Grenze der Unterstützung (in Abhängigkeit des Radumfangs) wird durch einen Geschwindigkeitssensor und Magneten am Hinterrad ermittelt.
    Die maximale Unterstützungsgeschwindigkeit der FAZUA Bikes ist abhängig von der gesetzlichen Vorgabe des jeweiligen Markts. Hierfür trägt der Fahrradhersteller die Verantwortung.

  • Der FAZUA RIDE 60 liefert dir bei einer Trittfrequenz zwischen 55 und 125 Kurbelumdrehungen pro Minute die optimale Unterstützung.

  • Alle Komponenten und Teile des FAZUA RIDE 60 sind gemäß IP54 gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Dreck geschützt.
    Bitte achte darauf, dass bei entnehmbarem Akku der Anschlussstecker im Unterrohr trocken und sauber ist, bevor du den Akku einsetzt. Beim Laden ist darauf zu achten, dass der FAZUA CHARGE PORT trocken und sauber ist, bevor du den FAZUA CHARGER anschließt.

2. FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT

2.01. Key facts

  1. Die FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT ist das Herzstück des FAZUA RIDE 60 Antriebssystems. Sie vereint Motor, Getriebe, Sensorik und Leistungselektronik. Gerade einmal 1,96 kg bringt die DRIVE UNIT auf die Waage und lässt sich dank kompakter Abmessungen elegant im Rahmen integrieren. Sie ist fest verbaut und nicht entnehmbar. Das Resultat ist ein noch schlankeres und sportlicheres E-Bikes!
  2. Sie liefert eine kraftvolle Unterstützung mit bis zu 60 Nm Drehmoment und bis zu 450 Watt. Somit hat das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem die höchste Leistungsdichte seiner Klasse. Es ist leicht und leise, kraftvoll und kompakt – und begeistert mit seinem natürlichen Fahrgefühl.
  3. Über der legalen Unterstützungsgeschwindigkeit entkoppelt das System komplett und du hast keinen extra Tretwiderstand.
  4. Der RIDE 60 ermöglicht ein so natürliches Handling wie man es von unmotorisierten Fahrrädern gewohnt ist – mit all den Vorteilen eines E-Antriebs. Das Beste aus beiden Welten und damit noch mehr Fahrspaß.
  5. RIDE 60 ist die ideale Unterstützung für smarte Commuter, ausdauernde Gravel/Road Biker und E-Mountainbiker.

Fragen rund um das FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT

  • Im Allgemeinen erreicht das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von ~80%. Dieser ist aber geringfügig abhängig von der Motordrehzahl und somit Trittfrequenz.

  • Insgesamt verlierst du etwa 4 Watt.

  • Die Breite der Achse beträgt 135mm. Der Q-Faktor selbst hängt zudem von der Spezifikation der verbauten Kurbelarme ab. Wir können hier keinen allgemeinen Q-Faktor für den FAZUA RIDE 60 angeben, da er je nach FAZUA Bike durch die unterschiedlichen Kurbelarme variieren kann. Für detaillierte Informationen wende dich bitte an deinen Fahrradhersteller.

  • Es sind zwei Freiläufe verbaut.
    In der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT ist ein Zahnscheibenfreilauf mit 52 Zähnen verbaut.
    Die Entkopplung des Motors von der Tretlagerwelle selbst findet mittels eines Klemmkörperfreilaufs statt.
    Dadurch ist der Widerstand bei ausgeschaltetem Motor oder oberhalb der legalen Unterstützungsgeschwindigkeit zu vernachlässigen und Motor und Getriebe wird beim Treten nicht bewegt.

  • Am FAZUA RIDE 60 kommt für die Welle ein neuer Standard zum Einsatz. Dieser wurde in Kooperation mit Rotor definiert und nennt sich ETOR Drive.

    Da ETOR Drive ein offener Standard ist, gibt es eine Vielzahl an möglichen Herstellern für passende Kurbelarme. Eine Übersicht findest du hier.

  • Der Spider wird vom Hersteller des Bikes ausgewählt und montiert. FAZUA liefert zum aktuellen Zeitpunkt keinen eigenen Spider.
    Für weitere Informationen wende dich bitte an deinen Händler oder den Fahrradhersteller.

    Der Lockring zum Fixieren des Spiders ist ein Bauteil von FAZUA und kann über deinen Händler oder einem zertifizierten FAZUA Handelspartner nachbestellt werden.

  • Mit dem FAZUA RIDE 60 präsentieren wir ein Gesamtsystem, das mit seiner Kombination aus Kraft, intuitiver Bedienung und Leichtigkeit ein besonders agiles, natürliches und nahezu geräuschloses Fahrerlebnis schafft.
    Hierfür hat ISIS leider nicht mehr unseren Anforderungen entsprochen und in Kooperation mit ROTOR ist ein neuer Standard für die Welle definiert worden.
    Der ETOR Drive basiert auf dem Werkstoff Aluminium, wodurch das Gewicht erheblich reduziert werden konnte und hat dabei keine Einbuße bei der Ermüdungsfestigkeit und Lebensdauer.
    Der Durchmesser der Welle wurde im Vergleich zum ISIS Standard deutlich erhöht, das ermöglicht eine erhöhte Stabilität bei gleichzeitiger Reduktion der Wandstärke.
    Durch die genaue Definition des neuen Standards ist dieser sehr präzise und zuverlässig. Dadurch ist eine hohe Kompatibilität zwischen Teilen verschiedener Hersteller gewährleistet.
    Da ETOR Drive ein offener Standard ist, gibt es eine Vielzahl an möglichen Herstellern für passende Kurbelarme. Eine Übersicht findest du hier.

  • Was den Antrieb betrifft, spielt das keine Rolle. Ausschlaggebend ist hier der Kontakt mit der Kettenstrebe. Beachte beim Montieren von Kettenblättern bitte stets die Spezifikationen des Fahrradherstellers.
    FAZUA haftet nicht für Schäden, die durch falsch montierte Kettenblätter verursacht werden.
    Grundsätzlich können beim FAZUA RIDE 60 je nach Ausstattung Kettenblätter mit einem Lochkreis von 110 oder 104 verwendet werden.
    Tuning-Probleme gibt es keine, da die Geschwindigkeitsabregelung oder die Motorunterstützung nicht von der Zähnezahl des Kettenblattes abhängt.

  • Was den Antrieb betrifft, spielt das keine Rolle. Ausschlaggebend ist hier der Kontakt mit der Kettenstrebe. Beachte beim Montieren von Kettenblättern bitte die Spezifikationen des Fahrradherstellers.
    FAZUA haftet nicht für Schäden, die durch falsch montierte Kettenblätter verursacht werden.

  • Alle FAZUA Bikes mit dem FAZUA RIDE 60 haben einen Magneten, der an der Bremsscheibe bzw. Hinterradachse angebracht ist. Der Speedsensor selbst ist ebenfalls dezent im Rahmen integriert.

  • Bei den meisten FAZUA Bikes ist der Magnet für die Geschwindigkeitsmessung an der Bremsscheibe angebracht. Der Magnet kann auf die neue Bremsscheibe umgebaut werden.
    Beachte bitte die Herstellerangaben.

  • Es nicht vorgesehen, dass du als Rider Einzelkomponenten eigenständig austauschst oder wartest. (Achtung: potentieller Garantieverlust)
    Solltest du Unterstützung benötigen, kontaktiere bitte deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner.

  • Unsere Schrauben sind ab Werk mit einer speziellen Schraubensicherung versehen und sollten sich deshalb nicht lösen. Daher ist es nicht nötig, dass du die Schrauben eigenständig nachziehst, denn bei jeder Bewegung der Schraube nach Aushärtung der Schraubensicherung verliert diese ihre Wirkung.
    Bitte beachte, dass die Schrauben vom FAZUA RACK, FAZUA CHARGE PORT und FAZUA SPEED SENSOR nicht Teil des FAZUA RIDE 60 Antriebssystems sind, diese liefert der Fahrradhersteller. Bitte wende dich an diesen für Ersatz.
    Sind Schrauben locker, kontaktiere bitte deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner.

3. FAZUA LED HUB, CONTROL HUB und RING CONTROL

3.01. Key facts

  1. Der Fahrradhersteller entscheidet, welches Bedienelement an deinem FAZUA Bike verbaut ist.
    Er wählt zwischen
    FAZUA CONTROL HUB (Kombiniertes Bedienelement & Anzeige) oder
    FAZUA RING CONTROL (Bedienelement) + FAZUA LED HUB am Oberrohr (Anzeige).
  2. Beide Bedienelemente haben die exakt gleiche Funktionalität, einmal kombiniert am Lenker, einmal aufgeteilt auf Oberrohr und Lenker.
  3. Die LEDs zeigen dir den Fahrmodus, Ladezustand und mögliche Fehler an.
  4. Der USB-C Anschluss ist im FAZUA LED HUB oder FAZUA CONTROL HUB verbaut.
  5. Verbaut sind Bluetooth und ANT+ Chips.
  6. Die Bedienelemente können nicht getauscht bzw. umgerüstet werden.

Fragen rund um die FAZUA RIDE 60 Bedienelemente

  • FAZUA RIDE 60 Remote instruction

    Zum Einschalten drücke den Bedienschalter für mindestens 2 Sekunde nach oben.
    Zum Ausschalten halte den Bedienschalter für mindestens 2 Sekunde nach unten gedrückt.

    Um in die nächsthöhere Unterstützungsstufe zu wechseln, drücke den Bedienschalter kurz nach oben.
    Um in die nächstniedrigere Unterstützungsstufe zu wechseln, drücke den Bedienschalter kurz nach unten.

    Die Farben der LEDs indizieren die aktuell gewählte Unterstützungsstufe:
    Bei Ausstattung mit der FAZUA CONTROL HUB sind die LEDs am Bedienelement am Lenker integriert.
    Bei Ausstattung mit der FAZUA RING CONTROL sind die LEDs in der im Oberrohr verbauten FAZUA LED HUB zu finden.

    • Die LED-Anzeige leuchtet weiß: keine Unterstützung. Du fährst ohne elektrische Tretunterstützung (wie mit einem herkömmlichen Fahrrad).
    • Die LED-Anzeige leuchtet grün: Unterstützungsstufe „Breeze“. Du fährst mit geringer aber wirksamer Unterstützung für eine maximale Reichweite.
    • Die LED-Anzeige leuchtet blau: Unterstützungsstufe „River“. Du fährst mit zuverlässiger Unterstützung für die meisten Anwendungsfälle.
    • Die LED-Anzeige leuchtet pink: Unterstützungsstufe „Rocket“. Du fährst mit maximaler Unterstützung für sehr anspruchsvolle Touren.

    Weitere Funktionen:

    • Boost Funktion: Drücke den Bedienschalter für mind. 2 Sekunden nach oben.
    • Schiebehilfe 6 km/h: Halte den Bedienschalter bei ausgeschalteter Unterstützung (weiße LEDs) nach rechts gedrückt.
    • Licht an/aus: Drücke den Bedienschalter kurz nach rechts.

    Eine detaillierte Beschreibung findest du auch in unserem Handbuch im Kapitel 21.

  • Neben den 3 regulären Unterstützungsstufen (Breeze, River & Rocket) verfügt das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem über eine zusätzliche Funktion: Die Boost-Funktion.
    Um die Boost-Funktion zu aktivieren halte den Bedienschalter mind. 2 Sekunden nach oben gedrückt. Die aktive Boost-Funktion wird durch ein Blinken der LEDs in der Farbe der aktiven Unterstützungsstufe angezeigt.
    Sollte innerhalb von 2 Minuten nach Aktivierung keine Kraft aufs Pedal wirken, schaltet sich die Boost-Funktion automatisch wieder ab.
    Die Boost-Funktion ermöglicht es dir, kurzzeitig mit einer (erhöhten) maximalen Motorleistung von 450 Watt zu fahren, so hast du vorübergehend noch mehr Schub.
    Die Dauer der zusätzlichen Schubleistung durch die Boost-Funktion ist abhängig von der Situation, in der du die Boost-Funktion aktivierst:

    • Wenn du die Boost-Funktion aus dem Stand aktivierst, wirst du für 4 Sekunden mit mehr Schub angetrieben. Ideal also, um an der Ampel vorneweg zu fahren!
    • Wenn du die Boost-Funktion während des Fahrens aktivierst, wirst du für 12 Sekunden mit mehr Schub angetrieben.

    Die Boost-Funktion wird nach Ablauf der oben genannten Dauer von 4 bzw. 12 Sekunden automatisch deaktiviert oder wenn du aufhörst in die Pedale zu treten (z.B. um zu bremsen). Die Boost-Funktion kann nicht aktiviert werden, wenn:

    • Du mit einer Geschwindigkeit höher als der legalen Unterstützungsgeschwindigkeit fährst, in Europa ist das beispielsweise bei mehr als 25km/h.
    • Du keine Unterstützungsstufe gewählt hast (Die LEDs der Anzeige leuchten weiß).
  • Du findest einen standard USB-C Anschluss sowohl an der FAZUA CONTROL HUB als auch an der FAZUA LED HUB, hier kannst du ganz einfach deine Drittgeräte laden.

    Mit einem Ladestrom von ~ 1 Ampere kannst du mittels “Fast Charging” deine Geräte zügig mit Energie versorgen.

  • Der Ergoring ist ohne weiteres austauschbar, du erhältst ihn bei uns im Online Shop. Demontiere den Lenkergriff, beachte hier bitte die Herstellerangaben, und ziehe die gesamte FAZUA RING CONTROL / CONTROL HUB vom Lenker ab. Der Ring selbst ist magnetisch aufgesteckt - du kannst ihn werkzeuglos und ohne große Kraftaufwendung austauschen. Schiebe die FAZUA RING CONTROL / CONTROL HUB danach wieder auf den Lenker.

    Bitte achte darauf, die Schraube mit maximal 0,5-1 Nm anzuziehen.

  • Die FAZUA RING CONTROL oder der FAZUA CONTROL HUB können nicht auf der rechten Seite des Lenkers montiert werden. Das Design des Bedienelements und die Führung der Kabel verhindern hier eine seitenverkehrte Montage.

4. FAZUA ENERGY 430 und FAZUA CHARGER


Fragen rund um die FAZUA ENERGY 430 und FAZUA CHARGER

  • Gewicht Akku (entnehmbar)
    2,3 kg

    Gewicht Akku (fest verbaut)
    2,2 kg

    Akkukapazität
    432 Wh

    Spannung
    43,2 V

    Ladegerät
    3 A und 100-240 V Wechselstrom.

    Gewicht Ladegerät
    630 g

    Ladezeit
    3,5 h

    Ladetemperatur
    0° bis +35° C (Umgebungstemperatur)

  • Der FAZUA RIDE 60 potenziert die Muskelkraft dynamisch und zugleich optimal dosiert, so dass die Motorunterstützung sich ganz natürlich in den Bewegungsablauf einfügt.

    Das FAZUA Fahrgefühl ist einzigartig und bietet die perfekte Mischung aus elektrischem Support und echtem Fahrspaß für smarte Commuter, ausdauernde Gravel-Biker und anspruchsvolle E-Mountainbiker.

    Faktoren wie Fahrergewicht, Bereifung, das befahrene Gelände und die Temperatur haben einen spürbaren Einfluss auf die Reichweite.

    Je nach Unterstützungsstufe bis zu 140 km oder bis zu 1600 Hm.

    Das Leistungsverhalten kannst du über den Customizer in unserer FAZUA App oder FAZUA Toolbox Software individualisieren und somit die Reichweite beeinflussen, Reichweitenangst ist also unbegründet.

    Bitte lies hierzu unsere ausführliche Beschreibung im Help Center.

  • Um den FAZUA ENERGY 430 Akku zu laden, verwende bitte ausschließlich den original FAZUA CHARGER für das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem, welcher weltweit kompatibel ist. Somit kannst du ihn in der EU genauso wie beispielsweise in den USA nutzen.
    Eine Komplettladung dauert ca 3,5h und lädt mit 3 Ampere und 100-240 V Wechselstrom.

    An den meisten FAZUA RIDE 60 Bikes befindet sich eine Ladebuchse, die je nach Fahrradhersteller an einer unterschiedlichen Stelle am Rahmen platziert ist.
    Wenn du den Akku aus deinem FAZUA Bike entnehmen kannst (Modellabhängig) kannst du selbst entscheiden, ob du ihn im FAZUA Bike oder außerhalb laden möchtest.

    Der FAZUA CHARGER für das FAZUA RIDE 50 Antriebssystem ist nicht kompatibel.

  • Zum Einschalten drücke den Bedienschalter für mind. 2 Sekunde nach oben.

    Zum Ausschalten halte den Bedienschalter für mindestens 2 Sekunde nach unten gedrückt.

    FAZUA RIDE 60 Remote instruction

    Der Akku selbst verfügt über keinen physischen An-/ Aus Knopf.
    Er ist mit einem Bewegungssensor versehen und erkennt, wenn das FAZUA Bike genutzt wird.

    Du kannst das FAZUA Bike jederzeit durch einen Knopfdruck an deinem Bedienelement ein- und ausschalten.

    Ein aktives Ausschalten des Akkus ist nicht erforderlich, da sich dieser bereits nach kurzer Inaktivität selbstständig ausschaltet.

  • Hier stehen dir aktuell zwei Optionen zur Verfügung:
    1. Einen weiteren FAZUA ENERGY 430 Akku kannst du bei uns im Onlineshop erwerben.
    2. Die Reichweite hängt von vielen Faktoren ab. Mit unserem Customizer, verfügbar in der FAZUA App oder FAZUA Toolbox Software, kannst du die Leistungsfaktoren deines FAZUA Bikes individualisieren und so auch Einfluss auf die Reichweite nehmen.
    Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.

  • Generell ist zu der Lagerung von Lithium-Ionen Akkus zu sagen, dass sie stets bei 10 ºC – 15 ºC gelagert werden sollten. Bei Nichtnutzung über den Winter sollte der Akku auf min. 60% geladen werden und alle 8 Wochen überprüft und gegebenenfalls wieder nachgeladen werden. Sollte der Akku über längere Zeit nicht genutzt und bei niedrigen Temperaturen gelagert werden, kann es zu einer Tiefenentladung kommen und der Akku ist dadurch irreparabel beschädigt.

  • Generell ist zu der Verwendung von Lithium-Ionen Akkus zu sagen, dass Lithium-Ionen Akkus am besten bei moderaten Temperaturen funktionieren. Frost und Kälte im Winter wirken sich dagegen negativ auf die Reichweite aus.
    Das gilt für Elektroautos ebenso wie auch für Fahrräder mit E-Antrieb. Eine bekannte Eigenschaft aller Lithium-Ionen Akkus ist ihre Empfindlichkeit gegenüber niedrigen Temperaturen. Sie ist auf die verwendete Chemie zurückzuführen, bei der Temperatureffekte auftreten. Bei Temperaturen unter 10 ºC führt dies im Allgemeinen dazu, dass sich die Ladezeit verlängert, die Leistung verringert und die verfügbare Energie abnimmt.

    So kann es durchaus sein, dass bei der Lagerung über Nacht in der Garage je nach Temperatur der Akku 20% und mehr seiner Kapazität verliert. Anders verhält es sich, wenn der FAZUA ENERGY 430 Akku bei Zimmertemperatur gelagert wird und dann bei kalten Temperaturen in das FAZUA Bike eingesetzt und losgefahren wird, durch die Leistungsabgabe erwärmt sich der FAZUA ENERGY 430 und reguliert sich während der Fahrt quasi von selbst.
    Die negativen Auswirkungen bei niedrigen Temperaturen betrifft nicht allein unseren Akku sondern alle mit Lithium-Ionen Zellen bestückten Akkus.

  • Generell geht von einem Lithium-Ionen Akku wenn keine Beschädigung vorliegt keine Gefahr aus.
    Sollte allerdings ein Defekt durch eine äußerliche Beschädigung oder an der Zelle selbst vorliegen, ist ein Lithium-Ionen Akku eine “gefährliche Brandquelle”, da dieser im Brandfall nicht mit herkömmlichen Löschmitteln gelöscht werden kann.
    Die größte Gefahr besteht hier allerdings beim Laden, da hier dem Akku eine große Menge an Energie hinzugefügt wird.

  • Ganz im Gegenteil. Für eine lange Lebensdauer eines Lithium-Ionen Akkus sollte dieser am besten im Bereich zwischen 30 und 80 % Ladung gehalten werden. Untersuchungen des Zellenherstellers haben gezeigt, dass sich die Lebensdauer einer Zelle wesentlich erhöht, wenn sie nicht vollständig geladen wird. Wird ein Akku stets nur auf 80 % geladen, verdoppelt sich seine Lebensdauer, da der hohe Spannungsbereich, in dem die Zellchemie besonders belastet wird, vermieden wird.

  • Wenn der Akku längere Zeit ohne Ladung nicht genutzt wird, kann es zu einer Tiefenentladung kommen, durch die der Akku häufig irreparabel beschädigt wird. Dies fällt nicht unter die Garantie.

    Du bist also angehalten, den Ladestand deines Akkus regelmäßig zu überprüfen und bei längerer Nichtnutzung des System, den Akku zu laden.
    Bei Nichtnutzung über den Winter sollte der Akku auf min. 60% geladen werden und alle 8 Wochen überprüft und gegebenenfalls wieder nachgeladen werden.

  • Ein Lithium-Ionen Akku ist ein Gefahrstoff, der zur Entsorgung an einer Sammelstelle bzw. Recyclinghof abgegeben werden muss.
    Alternativ kannst du dich auch an deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner wenden.

  • Nein, der FAZUA CHARGER für das FAZUA RIDE 50 Antriebssystem ist nicht mit dem RIDE 60 Antriebssystem kompatibel.

5. Rund um unsere Software


Fragen rund um unsere Software

  • Diese kannst du dir kostenlos auf unserer Webseite unter Downloads herunterladen.
    Mit dieser kannst du das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem mittels USB-C Kabel am Computer auslesen, updaten, diagnostizieren und individuell auf dein gewünschtes Fahrverhalten einstellen.
    Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.
    Es ist die selbe Software wie schon für unser FAZUA RIDE 50 Antriebssystem.

  • Einen Diagnosebericht kannst du mittels unserer FAZUA Toolbox Software erstellen, hierfür verbinde dein FAZUA Bike mit einem standard USB-C Kabel mit dem Computer.
    Du findest den USB-Anschluss je nach Ausstattung am FAZUA LED HUB oder am FAZUA CONTROL HUB.
    Unsere FAZUA Toolbox Software kannst du dir kostenlos auf unserer Webseite unter Downloads herunterladen.

    Öffne nun die Software und gehe zum Reiter “Diagnose” und klicke “Diagnosetest” und speichere daraufhin den Diagnosebericht, es wird ein Pdf generiert.

    Wichtig:

    • Stelle sicher, dass der Bericht immer mit der neuesten FAZUA Firmware und FAZUA Toolbox Software generiert wird.
    • Bitte achte darauf, dass die FAZUA ENERGY 430 an und ins FAZUA Bike eingeklickt ist, während du den Bericht generierst, damit wir die Informationen von allen Komponenten erhalten.

    Alternativ kontaktiere bitte einen Händler deines Vertrauens oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner.

  • Du selbst nicht, allerdings kann dir einer unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner den Radumfang um + / - 5% anpassen. Unsere Händlersuche findest du hier.

    Wir als Antriebshersteller können leider keine Verantwortung für größere Abweichungen übernehmen, da dieser Wert für die Berechnung der legalen Unterstützungsgeschwindigkeit verwendet wird.
    Für eine größere Anpassung wende dich bitte direkt an den Fahrradhersteller.

  • Grundsätzlich empfehlen wir stets mit der neuesten FAZUA Firmware zu fahren, da nur mit der neuesten Version das optimale Fahrerlebnis garantiert ist. Ein FAZUA Firmware Update kannst du einfach mit unserer FAZUA Toolbox Software auf dein FAZUA Bike aufspielen.
    Die Software kannst du dir kostenlos auf unserer Webseite unter Downloads herunterladen.

    Verbinde dein FAZUA Bike mit einem standard USB-C Kabel mit dem PC, du findest den USB-Anschluss je nach Ausstattung am FAZUA LED HUB oder am FAZUA CONTROL HUB.
    Öffne nun die Software und gehe auf den Reiter “Firmware Update”. Klicke “Jetzt updaten”, wähle “Online” aus und klicke auf “Start”. Nach wenigen Sekunden ist dein FAZUA Bike auf dem neuesten Stand.
    Im Reiter “Produktinformation” kannst du den aktuellen Firmwarestand unter der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT kontrollieren.
    Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.

  • Du kannst die Fahreigenschaften (Max Power, Support Relation und Ramp-Up) über die FAZUA App sowie in der FAZUA Toolbox Software individualisieren:

    1. Max Power
      Dieser Parameter regelt das maximale Drehmoment und die maximale Leistungsabgabe. In der Eco-Voreinstellung wird die Max Power heruntergesetzt. Dadurch wird der Energieverbrauch geringer. In der Performance-Voreinstellung liegt die maximale Leistung höher. Dadurch ist der Energieverbrauch größer und die Reichweite sinkt.
      Den Wert kannst du maximal auf 350 Watt setzen. Die 450 Watt sind nur über die Boost-Funktion abrufbar.

    2. Support Relation
      Die Support Relation bestimmt das Verhältnis zwischen Fahrerleistung und Motorunterstützung. Ist der Wert niedrig, bietet der Motor auch bei geringer Fahrerleistung seine maximale Unterstützung. Ist der Wert hoch eingestellt, muss mehr Leistung aufgebracht werden, damit der Motor seine Max Power erreicht.

    3. Ramp-Up
      Das Ramp-Up bestimmt die Reaktionsfähigkeit des Motors und die Stärke der Beschleunigung. In der sanften Einstellung beschleunigt der Motor leicht verzögert und sehr sanft. In der reaktiven Einstellung reagiert der Motor schneller und beschleunigt deutlich stärker.

    Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.

6. Connectivity: Fahrradcomputer + Apps


Fragen rund um Connectivity

  • Mit dem FAZUA RIDE 60 kannst du dich mittels BLE Schnittstelle mit drei Geräten gleichzeitig verbinden. Folgende Geräte sind aktuell verfügbar:

    1. Diverse Bike Computer. Hier findest du eine ausführlichen Artikel mit den möglichen Funktionen und einer Beispielsliste kompatibler Gerät
      Unseren Artikel zur Problemlösung findest du hier.
    2. Unsere FAZUA App. Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.
    3. Unser FAZUA Dashboard für Garmin Devices. Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.

    Achtung:

    • Unser FAZUA RIDE 60 ist nicht mit der bestehenden FAZUA Rider App koppelbar! Die Funktionen aus der Rider App werden in Kürze auch in die FAZUA App integriert.
    • Der FAZUA RIDE 60 hat zudem einen ANT+ Chip verbaut, allerdings können zum Launch noch keine Geräte mit dieser Schnittstelle gekoppelt werden. Perspektivisch wird es aber natürlich Anwendungen und Funktionen geben, die diesen Standard nutzen. FAZUA ist bekannt dafür, seine Antriebssysteme mit vielen Neuerungen und tollen Features weiterzuentwickeln, bleib also gespannt und hab bitte etwas Geduld!
  • Das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem verfügt über einen ANT+ Chip.
    Dieser ist aktuell allerdings noch nicht in Verwendung. Perspektivisch wird es aber natürlich Anwendungen und Funktionen geben, die diesen Standard nutzen.
    FAZUA ist bekannt dafür, seine Antriebssysteme mit vielen Neuerungen und tollen Features weiterzuentwickeln, bleib also gespannt und hab bitte etwas Geduld!

  • Die Connect-ID Nummer ist eine kurze Zahlenfolge (Code), die als Sicherheitsverifikation für die erstmalige Verbindung deines FAZUA Bikes mit der FAZUA App am Handy benötigt wird.

    Diese findest du bei Auslieferung deines FAZUA Bikes an einem Hangtag am Lenker oder Oberrohr.
    Solltest du kein Hangtag an deinem FAZUA Bike vorfinden, kontaktiere bitte einen zertifizierten FAZUA Handelspartner, dieser kann die Connect-ID für dich auslesen.

    Alternativ reiche deine Anfrage bitte über unser Kontaktformular ein. Hierfür wird ein vollständiger Diagnosebericht zwingend benötigt. Wir melden uns bei dir daraufhin in Kürze.

  • Mit dem FAZUA RIDE 60 kannst du dich aktuell per BLE Schnittstelle mit unserer FAZUA App, Bike Computern und dem FAZUA Dashboard für Garmin Devices verbinden.
    Eine Kopplung zur FAZUA Rider App ist nicht möglich, auch wird aktuell noch keine ANT+ Schnittstelle angeboten.

    FAZUA App Troubleshooting:

    1. Der FAZUA ENERGY Akku ist eingeschaltet
    2. Das Handy hat eine Internetverbindung
    3. Das Handy befindet sich in der Nähe des FAZUA Bikes
    4. Es befindet sich kein weiteres Handy in der Nähe, das sich mit dem FAZUA Bike verbinden könnte
    5. An der Remote leuchten LEDs, entweder weiß, blau, grün oder pink
    6. Du hast die neueste Version der FAZUA App installiert (sieh im Store nach)
    7. Lässt sich das Handy des Nutzers mit einem anderen Bluetooth-Gerät (z.B. Kopfhörer) verbinden?
    8. Kannst du ein anderes Handy mit deinem FAZUA Bike verbinden (es wird empfohlen, sowohl iPhone als auch Android auszuprobieren)?
    9. Entkopple das FAZUA Bike von der App
    10. Schließe die App im Hintergrund
    11. Öffne die Bluetooth-Einstellungen des Handys
    12. Suche das FAZUA Bike in der Liste der „zuvor gekoppelten Geräte“
    13. Tippe auf die FAZUA Bike-ID und dann auf „Gerät löschen“
    14. Schalte Bluetooth für 3 Sekunden aus und dann wieder ein
    15. Öffne die FAZUA App und versuche, das FAZUA Bike erneut zu koppeln und zu verbinden

    Bitte lies unsere Artikel zur Connectivity im Help Center.

  • Du kannst die Fahreigenschaften (Max Power, Support Relation und Ramp-Up) über die FAZUA App sowie in der FAZUA Toolbox Software individualisieren.

    1. Max Power
      Dieser Parameter regelt das maximale Drehmoment und die maximale Leistungsabgabe. In der Eco-Voreinstellung wird die Max Power heruntergesetzt. Dadurch wird der Energieverbrauch geringer. In der Performance-Voreinstellung liegt die maximale Leistung höher. Dadurch ist der Energieverbrauch größer und die Reichweite sinkt.
      Den Wert kannst du maximal auf 350 Watt setzen. Die 450 Watt sind nur über die Boost-Funktion abrufbar.
    2. Support Relation
      Die Support Relation bestimmt das Verhältnis zwischen Fahrerleistung und Motorunterstützung. Ist der Wert niedrig, bietet der Motor auch bei geringer Fahrerleistung seine maximale Unterstützung. Ist der Wert hoch eingestellt, muss mehr Leistung aufgebracht werden, damit der Motor seine Max Power erreicht.
    3. Ramp-Up
      Das Ramp-Up bestimmt die Reaktionsfähigkeit des Motors und die Stärke der Beschleunigung. In der sanften Einstellung beschleunigt der Motor leicht verzögert und sehr sanft. In der reaktiven Einstellung reagiert der Motor schneller und beschleunigt deutlich stärker.

    Eine ausführliche Beschreibung findest du im Help Center.

  • Das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem ist nicht mit der FAZUA Rider App kompatibel. Bekannte Funktionen der FAZUA Rider App, wie das Aufzeichnen von Trips oder die Live-Anzeige von Fahrdaten werden in Kürze in die FAZUA App integriert.

7. Allgemeine Fragen


Fragen rund um allgemeine Themen

  • Das vollständige, digitale Handbuch kannst du auf unserer Webseite kostenfrei herunterladen.

  • Nein, die Systeme sind in sich geschlossen und nicht kompatibel. Anders als beim RIDE 50 Antriebssystem ist die FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT das Herzstück des System und vereint Motor, Getriebe, Sensorik und Leistungselektronik.

    Wir erweitern also unser Portfolio mit dem FAZUA RIDE 60 Antriebssystem und bieten den Ridern und Fahrradherstellern eine Alternative zum bestehenden FAZUA RIDE 50 Antriebssystem. Durch die Kombination des Motors und Getriebes in der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT sinkt das Gewicht und der benötigte Bauraum. Zudem gibt die Möglichkeit, den Akku getrennt vom Antrieb zu verbauen, dem Fahrradhersteller mehr Freiheiten beim Design der Fahrräder und den Montagemöglichkeiten.

    Diese Kombination ermöglicht ein so natürliches Handling wie man es von unmotorisierten Fahrrädern gewohnt ist – mit all den Vorteilen eines E-Antriebs. Das Beste aus beiden Welten und damit noch mehr Fahrspaß. Das Resultat sind also noch schlankere und sportlichere E-Bikes!

  • Ja, allerdings wird dieses zwingend vom Fachhandel für dich montiert (Achtung: potentieller Garantieverlust).
    Bitte kontaktiere deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner.
    Spezifikationen für externe elektrische Komponenten:

    • Maximalspannung: 12V je Komponente
    • Maximalstrom: 2A in Summe für alle Komponenten

    Maximalleistung: 24W in Summe für alle Komponenten

  • Aktuell bietet FAZUA noch keine Sicherheitsfeatures an. Bitte wende dich an den Fahrradhersteller und prüfe, welche Möglichkeiten er dir bietet.
    Allerdings ist FAZUA bekannt dafür, seine Antriebssysteme mit vielen Neuerungen und tollen Features weiterzuentwickeln, bleib also gespannt und hab bitte etwas Geduld!

  • Das verbaute Schloss wird vom Drittanbieter Abus produziert.

    Wenn der Schlüssel verloren gegangen ist, kannst du ihn hier direkt nachbestellen:

    >> https://schluesselservice.abus.com/

    Sollte dir die Schlüsselnummer nicht bekannt sein, kannst du diese in unserer FAZUA Toolbox Software auslesen.

    Erstelle und speichere einen Diagnosebericht, im pdf findest du unter der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT Informationen die Schlüsselnummer.

    Bitte achte darauf, dass der Akku an und das FAZUA Bike eingeklickt ist, während du den Report generierst.

  • Nein, wir müssen uns an das gesetzliche Geschwindigkeitslimit halten. Wenn unser FAZUA Antriebssystem manipuliert wird, führt dies zum Verlust der Garantie.

    In Europa sind unsere Systeme durch europäische Gesetze auf 25 km/h begrenzt. Je nach Land kann das Geschwinigkeitslimit variieren.

    Daher gibt es für uns und den Fachhandel keine Möglichkeit, die unterstützte Geschwindigkeit für dich zu erhöhen und zusätzlich liegt die Verantwortung der max. Geschwindigkeitseinstellung bei den Fahrradherstellern.

    Bitte bedenke auch, dass du sowie der Fachhandel sich durch tunen strafbar machen! Bei einer Manipulation erlischt ebenfalls die Nutzungserlaubnis des E-Bikes/ Pedelecs und bei einem Unfall wird deine Versicherung nicht greifen.

  • Auf dem Europäischen Markt plant derzeit keiner unserer Fahrradhersteller ein S-Pedelec auf den Markt zu bringen. Da der Motor über 25 km/h über den Freilauf komplett entkoppelt wird und man so schnell fahren kann, wie man will, ist ein S-Pedelec kein großes Thema.

  • Abhängig vom Fahrradhersteller, besteht die Möglichkeit den Akku zu entnehmen und kann somit außerhalb des FAZUA Bikes geladen werden. Im Servicefall kann der festverbaute Akku selbstverständlich auch über den Fachhandel entfernt werden.

    Einen entnehmbaren FAZUA ENERGY 430 Akku kannst du leicht am Ausschnitt und der Entnahmemöglichkeit am Unterrohr identifizieren.
    Bei fest verbautem FAZUA ENERGY 430 Akku ist das Unterrohr durchgängig und hat keine Aussparung.

    Bei den FAZUA Bikes von Riese & Müller und Canyon lässt sich der FAZUA ENERGY Akku entnehmen.

  • Der Motor ist fest in der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT montiert und eine modulare Entnahme ist nicht möglich. Sie ist das Herzstück des Systems. Sie vereint Motor, Getriebe, Sensorik und Leistungselektronik. Durch dieses Konzept ist eine noch schönere Integration des FAZUA RIDE 60 in den Rahmen möglich. Die Bauform des ganzen Antriebssystems wird schlanker und gibt den Fahrradherstellern noch mehr Freiraum beim Design der FAZUA Bikes.
    Bei entnehmbarem FAZUA ENERGY 430 Akku kannst du im Regelfall die Blende aufsetzen und das FAZUA Bike auch ohne Akku fahren.
    Anders als beim FAZUA RIDE 50 Antriebssystem, bei welchem Akku und Motor entnehmbar sind, ist dies beim FAZUA RIDE 60 Antriebssystem so nicht mehr vorgesehen.

    Die FAZUA Bikes von Canyon sind hier eine Ausnahme, da die Blende von Canyon fest mit dem FAZUA ENERGY Akku verbunden ist.

  • Nein, eine Blende wird von FAZUA nicht angeboten, da die Maße des Ausschnitts im Rahmen je nach Modell variieren können.
    Die endgültige Spezifikation jedes FAZUA Bikes liegt vollständig in der Hand des Fahrradherstellers. Für weitere Informationen wende dich bitte an deinen Fahrradhersteller.

  • Nein, ein Cover rund um die FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT wird von FAZUA direkt nicht angeboten, da die endgültigen Spezifikationen jedes FAZUA Bikes vollständig in der Hand des Fahrradherstellers liegt.
    Der Radiator muss in jedem Fall für die Wärmeableitung frei bleiben. Einige Fahrradhersteller konzipieren das FAZUA Bike schon ab Werk mit entsprechendem Cover, welches die Anforderungen optimal erfüllt. Für weitere Informationen wende dich bitte an deinen Fahrradhersteller.

    • Flugzeug:
      Grundsätzlich können FAZUA Bikes mit entnehmbarem FAZUA ENERGY 430 Akku problemlos im Flugzeug transportiert werden. Die fest verbaute FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT stellt kein Hindernis dar.
      Allerdings kannst du den FAZUA ENERGY 430 Akku selbst nicht in einem Passagierflugzeug mitnehmen, da er von der IATA als Gefahrgut angesehen wird. Du hast derzeit zwei Möglichkeiten, deinen FAZUA-Akku mit in den Urlaub zu nehmen:
      • Durch vorheriges Versenden des Akkus per Post/ Luftfracht an deinen Urlaubsort
      • Kontaktiere einen zertifizierten FAZUA Handelspartner an deinem Zielort und frag nach einem Leihakku

    Achtung: Dies gilt nur für die FAZUA Bikes mit entnehmbarem Akku. Ist der FAZUA ENERGY 430 Akku in deinem FAZUA Bike fest verbaut, kannst du es leider nicht per Flugzeug mitnehmen.
    Wichtig: Bitte kontaktiere vor deinem Flug in jedem Fall die jeweilige Fluggesellschaft zu den genauen Transportbedingungen für E-Bikes/ Pedelecs.

    • Auto:
      Wenn du dein FAZUA Bikes außerhalb des Autos (Dach- oder Heckträger) transportieren willst, achte bitte auf Folgendes:
      • Wenn du den FAZUA ENERGY 430 Akku entnehmen kannst, verstaue ihn sicher im Auto und beachte die Herstellerangaben des Biketrägers.
      • Wenn der FAZUA ENERGY 430 Akku fest verbaut ist, platziere das gesamte FAZUA Bike auf dem Träger und beachte die Herstellerangaben des Biketrägers.

    Bei Transport deines FAZUA Bikes im Innenraum des Autos, achte bitte auf eine ausreichende Fixierung des Bikes gegen Verrutschen oder Umstürzen.

  • Wir haben bewusst äußerst große und langlebige Lager verbaut, um knarrende Lager zu vermeiden. Die Lager sind überdimensioniert und mit einem konventionellen Tretlager nicht zu vergleichen. Wir verwenden ausschließlich Bauteile aus der Automobilindustrie.
    An der FAZUA RIDE 60 DRIVE UNIT können einzelne Lager nicht getauscht werden. Wenn du einen Defekt vermutest, kontaktiere bitte einen deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner.

  • Das ist zwar ein toller Gedanke, jedoch leider nicht machbar.
    Unser FAZUA RIDE 60 Antriebssystem kann nur von Fahrradherstellern von uns bezogen und eingebaut werden. Unsere Systeme sind im Auslieferungszustand unkonfiguriert, nur sie erhalten die notwendige Software um notwendige Daten auf das FAZUA Bike zu spielen, ohne die das FAZUA Bike nicht funktionieren würde.
    Wir verkaufen keine Einzelkomponenten des FAZUA RIDE 60 Antriebssystems an Rider.

  • Ja, Riese & Müller bietet das FAZUA Bike mit Riemenantrieb an, für Details schaue gerne auf der Homepage des Fahrradherstellers vorbei!

  • Das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in FAZUA Bikes von Riese & Müller und Canyon verbaut.

    Es werden im Laufe diesen Jahres viele Marken und Modelle veröffentlicht. Es werden dieses Jahr Urban Bikes, Fitness Bikes, Full Suspension Bikes, Gravel Bikes und Commuter mit FAZUA RIDE 60 veröffentlicht.

    Die aktuelle Auswahl verfügbarer FAZUA Bikes mit FAZUA RIDE 60 Antriebssystem findest du hier.

  • Aktuell plant kein Fahrradhersteller ein reines FAZUA Road Bike mit dem FAZUA RIDE 60. FAZUA Gravel Bikes mit dem FAZUA RIDE 60 werden demnächst verfügbar sein.
    Schau dir ansonsten doch die Auswahl an FAZUA Road Bikes mit dem FAZUA RIDE 50 Antriebssystem an, vielleicht ist ja dein nächstes Bike bereits dabei.

  • Eine Probefahrt von Riese & Müller FAZUA Bikes kannst du ganz einfach online über ihre Händlersuche vereinbaren.

    FAZUA Bikes von Canyon können mit vorangegangener Terminvereinbarung in ihrem Showroom in Koblenz Probe gefahren werden.

    Canyon ist auf vielen Events und Testivals vertreten und plant, mit einer Testrad-Flotte FAZUA Bikes vor Ort zu sein, Ihren Event Kalender findest du hier.

    Sicherlich werden FAZUA Bikes mit RIDE 60 Antriebssystem aller Marken dieses Jahr auch auf diversen Testivals und Fahrradmessen präsentiert, sei gespannt und schau vorbei!

  • Die obere LED am FAZUA LED HUB oder CONTROL HUB ist gleichzeitig die Statusanzeige, welche entweder einen Statuswechsel oder eine anliegende Störung anzeigt. Diese blinkt dann grün, gelb oder rot.
    Mögliche Statusanzeigen:

    • Die obere LED blinkt grün = „Betriebsbereit“. Nach erfolgreichem Einbau des FAZUA ENERGY 430 Akkus in das FAZUA Bike blinkt die Statusanzeige kurz grün auf und signalisiert dadurch, dass du das Antriebssystem nun mithilfe des Bedienelements einschalten kannst.
    • Die obere LED blinkt gelb = „Soft Fault“. Beim Auftreten eines „Soft Fault“ blinkt die Statusanzeige gelb. Das Antriebssystem signalisiert dadurch, dass eine vorübergehende oder unkritische Störung vorliegt, die in den meisten Fällen zu einer Leistungseinbuße führt. Wenn ein „Soft Fault“ auftritt, kannst du zwar mit dem FAZUA Bike weiterfahren, wir raten allerdings zu einer unmittelbaren Wartung.
    • Die obere LED blinkt rot = „Hard Fault“. Beim Auftreten eines „Hard Fault“ blinkt die Statusanzeige rot. Wenn ein „Hard Fault“ an deinem FAZUA Bike auftritt, lässt sich dieses nicht mehr bedienen und muss gewartet werden.

    Zur Wartung bitten wir dich, dein FAZUA Bike zu deinem Händler oder einem unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner zu bringen.

  • Bitte prüfe die üblichen Ursachen:

    • Pedale, Kettenblatt und Kurbelarm auf festen Sitz überprüfen und gegebenenfalls nach Herstellerangaben anziehen
    • Kette, Kettenblatt, Schaltung auf Verschleiß und Schmutz überprüfen und gegebenenfalls reinigen bzw. ersetzen

    Unser FAZUA RIDE 60 Antriebssystem kannst du nicht eigenständig warten (Achtung: potentieller Garantieverlust), so dass wir dich für die weitere Analyse bitten, deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner zu kontaktieren.

  • Eine mögliche Ursache ist, dass der Drehmomentsensor dekalibriert ist, dies führt zu einer schubweisen bzw. unregelmäßigen Unterstützung. Der FAZUA RIDE 60 kann dies automatisch erkennen und sich während der Fahrt selbstständig kalibrieren.
    Denn unser System verfügt über eine automatisierte Kalibrierungsfunktion, welche eigenständig einsetzt. Du musst hierfür keine Aktivierung vornehmen, stattdessen fahre einfach 30 Minuten normal weiter.

    Falls dies nicht zur Behebung des unrunden Fahrgefühls führt, wende dich bitte an deinen Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner für die weitere Analyse.

  • Ja, der FAZUA RIDE 60 verfügt über eine Schiebehilfe.
    Zur Aktivierung drücke bei ausgeschalteter Unterstützung (weiße LEDs) den Bedienschalter der FAZUA CONTROL HUB oder der FAZUA RING CONTROL für 2 Sekunden nach rechts + gedrückt halten.
    Dein FAZUA Bike kann dann in Abhängigkeit vom eingelegten Gang eine Geschwindigkeit von bis zu 6 km/h erreichen, solange der Knopf durchgehend gedrückt wird.
    Siehe auch Kapitel 21.6 unseres RIDE 60 Handbuchs.

  • Unsere FAZUA Antriebssysteme sind ausschließlich für den europäischen, nordamerikanischen und australischen Markt zertifiziert und wir dürfen nur in diesen Märkten Service anbieten und Aftersales-Artikel verkaufen. Solltest du eine Serviceanfragen haben oder ein Ersatzteil benötigen, wende dich bitte direkt an den Fahrradhersteller. FAZUA expandiert schnell und wir arbeiten daran, bald weltweit Zulassungen zu erhalten.

  • Keine Komponente des FAZUA RIDE 60 Antriebssystems kann von dir selbst repariert werden. Auch bitten wir dich keine der Komponenten zu öffnen (Achtung: potentieller Garantieverlust).

    Dein Händler oder einer unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner stehen dir gerne zur Seite. Natürlich kannst du auch selbst einen vollständigen Diagnosebericht anfertigen und diesen als Garantieanfrage über unser Kontaktformular einreichen und erhältst von uns die weitere Instruktion.

  • Wir sind bei allen Fragen rund um unseren Antrieb gerne behilflich, reiche deine Anfrage einfach über unser Kontaktformular ein. Wir melden uns daraufhin so schnell wie möglich bei dir zurück.

8. Onlineshop EU


Fragen rund um den Onlineshop

  • Für das FAZUA RIDE 60 Antriebssystem kannst du aktuell in unserem Onlineshop den FAZUA ENERGY 430 Akku, FAZUA CHARGER, Kurbelarme von Rotor,... kaufen. Weiter Artikel werden im Laufe des Jahres folgen.

  • Unser FAZUA RIDE 60 Antriebssystem kann nur von Fahrradherstellern von uns bezogen und eingebaut werden. Unsere Systeme sind im Auslieferungszustand unkonfiguriert, nur sie erhalten die notwendige Software um notwendige Daten auf das FAZUA Bike zu spielen, ohne die das FAZUA Bike nicht funktionieren würde.
    Wir verkaufen keine Einzelkomponenten des FAZUA RIDE 60 Antriebssystems an Rider.

  • Du kannst bei uns mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung (Debitkarte) bezahlen.

  • Die aktuellen Versandkosten findest du in unserem Online Shop.

  • Die Liste der Länder findest du in unserem Online Shop.

  • Nein, das geht grundsätzlich nicht. Allerdings können Rider in der Schweiz bei unserem Servicepartner Ampere Plus AG bestellen.

    Rider aus den USA/ Kanada können über ihren Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner mittels unseres Servicepartners QBP bestellen.

    Rider aus Australien/ Neuseeland können über ihren Händler oder einen unserer zertifizierten FAZUA Handelspartner mittels unseres Servicepartners VIMM Ltd bestellen.

  • Innerhalb Deutschlands versenden wir Waren mit GLS. Der internationale Warenversand erfolgt über UPS und Dachser.

  • Wenn du einen Garantie- oder Gewährleistungsfall melden möchtest, kontaktiere uns bitte direkt über unser Kontaktformular.
    Wenn du Artikel aus anderen Gründen zurückschicken möchtest, trage deine Anfrage bitte in unserem Retourenportal ein. Es gilt das gesetzliche 14-tägige Rückgaberecht.

    Achtung: Solltest du einen Akku retournieren wollen, kontaktiere uns bitte direkt über unser Kontaktformular. Da es sich bei Akkus um Gefahrgut der Klasse 9 handelt, gelten hier gesonderte Transportbedingungen.